6.9 C
Bremen
Montag, 27. Mai 2024

Vorwerk setzt mit SAP S/4HANA harmonisierte End-to-End-Prozesse um

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Um seine Wachstums- und Innovationsziele zu unterstützen, begab sich Vorwerk auf eine digitale Transformationsreise mit SAP S/4HANA als Rückgrat seiner globalen Betriebsabläufe. BearingPoint war in den letzten fünf Jahren Vorwerks vertrauenswürdiger Partner bei der Aktualisierung seiner End-to-End-Prozesse und der Nutzung modernster Technologien.

Vorwerk ist für seine innovativen Produkte wie z.B. die Küchenmaschine Thermomix®, die Staubsaugerserie Kobold und die Kosmetiklinie JAFRA bekannt. Das Unternehmen ist in mehr als 60 Ländern mit der Zielsetzung vertreten, hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die das Leben der Kunden verbessern und einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen.

Vorwerk kombiniert den Direktvertrieb von Premiumprodukten, der den Kern des Geschäftsmodells darstellt, mit anderen Vertriebsansätzen, die sowohl Online-Shops als auch herkömmliche firmeneigene Läden einbeziehen. Auf dieser Basis sucht das Unternehmen kontinuierlich nach intelligenten Lösungen für mehr Effizienz und harmonisierte Prozesse in seinem globalen Netzwerk. Daher bestand eine der strategischen Initiativen des Unternehmens darin, einen reibungslosen Übergang von Altsystemen und -prozessen zu SAP S/4HANA (https://www.bearingpoint.com/en/services/technology-partners/sap/) zu gewährleisten, zumal das Unternehmen mögliche Unterbrechungen durch die für 2027 angekündigte Wartungspause der SAP Business Suite 7 vermeiden wollte.

Der wirksame Einsatz von SAP S/4HANA und optimalen Praktiken über verschiedene Abteilungen und Länder hinweg

Um eine konsistente Implementierung von SAP S/4HANA in die bestehende SAP-Landschaft von Vorwerk zu gewährleisten, passte BearingPoint das zuvor entwickelte B2C-Template an die aktuellen Anforderungen der B2B-Prozesse des Unternehmens an. Anschließend entwarf und konfigurierte das Projektteam das SAP S/4HANA-System auf der Grundlage des globalen Templates und der Anforderungen von Vorwerk, wobei es auch die Einhaltung der lokalen Vorschriften und Standards sicherstellte. Zu den betreffenden Prozessen gehörten Order-to-Cash, Funktionen in Zusammenhang mit Verkaufs- und Vertriebsströmen, Purchase-to-Pay sowie Finanz- und Controlling-Abläufe. Das Projekt beinhaltete auch die Stammdaten-Governance, die Integration von Daten in Bezug auf die Governance sowie die Aufnahme und den Wechsel von Geschäftspartnern. Die historischen und Stammdaten aus den Altsystemen wurden in das SAP S/4HANA-System migriert und validiert, wobei die Datenkonsistenz und -genauigkeit sichergestellt wurde. Die Stammdaten-Governance ist auch die zentrale Anlaufstelle bei der Lieferung von Daten an andere Systeme.

BearingPoint führte die SAP S/4HANA-Lösung zunächst bei Vorwerk International in der Schweiz ein, bald darauf folgten das Zentrallager und andere Geschäftsbereiche in Deutschland. Das Team kümmerte sich auch um das Änderungsmanagement und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Beteiligten, wie Geschäftsanwendern, IT-Teams, Beratern und Partnern. BearingPoint schulte auch die SAP S/4HANA-Anwender und Anwenderinnen von Vorwerk und befähigte sie, das neue System und die neuen Prozesse anzuwenden sowie die neuen Funktionen und Erkenntnisse zu nutzen. Derzeit ist der achte Go-Live in Vorbereitung.

Nicolas Löwe, Partner bei BearingPoint, kommentiert: „Durch die langjährige Stabilität der Teams auf beiden Seiten schafften wir es, unsere Partnerschaft auf die nächste Stufe zu heben, sodass wir uns voll auf die Inhalte und die strategische, effiziente Weiterentwicklung des Templates fokussieren können.“

Beschleunigung von Innovation und Wachstum, um neue Geschäftsmodelle und Chancen zu ermöglichen

Durch den wirksamen Einsatz von SAP S/4HANA hat Vorwerk nun ein hohes Maß an harmonisierten und standardisierten End-to-End-Prozessen für seine Holdinggesellschaften erreicht. Mit der Lösung verfügt Vorwerk über einen Single Point of Truth und gewinnt so Transparenz und Zugang zu konsistenten Informationen im gesamten Unternehmen.

Vorwerk ist nun in der Lage, die Produktivität zu steigern und Analysen effektiv zu nutzen, um Prognosen zu verbessern und Geschäftsentscheidungen zu optimieren. SAP S/4HANA bietet Vorwerk zudem eine benutzerfreundliche Oberfläche mit Fiori Apps, wodurch sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Unternehmens reibungslos und effizient durch das System und alle Prozesse bewegen können.

Oliver Freitag, Business Project & Product Manager bei Vorwerk, sagt: „BearingPoint ist ein zuverlässiger und langjähriger Partner für alle unsere FiCo und Supply Chain Prozesse. Mit mehreren erfolgreichen Go-lives hat BearingPoint bewiesen, dass sie unsere Erwartungen hinsichtlich Qualität, Implementierungszeit und Kostensensibilität erfüllen können.“

Über Vorwerk

Vorwerk ist das Direktvertriebsunternehmen Nummer 1 in Europa und weltweit führend im Direktvertrieb hochwertiger Haushaltsgeräte. Das international agierende Familienunternehmen wurde 1883 in Wuppertal (Deutschland) gegründet. Das Kerngeschäft von Vorwerk ist die Produktion und der Vertrieb hochwertiger Haushaltsprodukte (Küchenmaschine Thermomix®, Staubsauger Kobold). Vorwerk sucht stets den direkten Kontakt zu seinen Kundinnen und Kunden. Dabei stehen die Beraterinnen und Berater im Mittelpunkt der Aktivitäten und dienen als zentrale Anlaufstelle. Zur Vorwerk Familie gehört außerdem die akf Gruppe. Vorwerk erwirtschaftet einen Konzernumsatz von 3,2 Milliarden Euro (2022) und ist in mehr als 60 Ländern aktiv.

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Consulting, Products und Capital. Consulting umfasst das klassische Beratungsgeschäft mit dem Dienstleistungsportfolio People & Strategy, Customer & Growth, Finance & Risk, Operations sowie Technology. Im Bereich Products bietet BearingPoint Kunden IP-basierte Managed Services für geschäftskritische Prozesse. Capital deckt die Aktivitäten im Bereich M&A, Ventures, und Investments von BearingPoint ab.

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 70 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Homepage: www.bearingpoint.com

LinkedIn:www.linkedin.com/company/bearingpoint

Pressekontakt:
Alexander Bock
Global Senior Manager Communications
Tel: +49 89 540338029
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: BearingPoint GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel