-2.1 C
Bremen
Freitag, 9. Dezember 2022

Schwierige Zeiten für Spielhallenbetreiber in Bremen – aber die Online-Szene boomt!

Top Neuigkeiten

Das Glücksspiel und die Menschheit sind zwei eng miteinander zusammenhängende Themen. Schon vor Jahrhunderten spielten die Menschen um Geld, Gold und Einsätze. Es zeigt sich, dass in einem genaueren Casino Vergleich Bremen mit der Zeit geht: Während die lokalen Spielhallen nicht mehr ganz so rege besucht werden, boomt die Online-Welt umso mehr. Das virtuelle Angebot lockt. Es ist seriös und fair, außerdem können Besucher zahlreiche Vorzüge genießen.

Schwere Voraussetzungen für die Glücksspielbranche Bremens

Die Politik trägt ihren Anteil daran, dass sich niedergelassene Glücksspielhallen gegen die Online-Konkurrenz nur schwer zur Wehr setzen können. Es sind vor allem gesetzliche Regelungen, die zu einem Problem werden. Als der Boom lokaler Spielhallen begann, gab es zum einen kaum legale Online-Angebote und zum anderen kaum Vorschriften bezüglich der Lokalität.

Heute aber hat die Bremische Bürgerschaft klare Regeln vorgegeben, die der Beliebtheit entgegenstehen:

●      mindestens 500 Meter Abstand zwischen zwei Spielhallen

●      Mindestabstand zu Schulen und Kindertagesstätten

●      Besuche sind erst ab 21 Jahren möglich, nicht mehr ab 18

Auch wenn die Umsetzung der Vorgaben des Mindestabstands erst zum Ende 2024 vollzogen worden sein, ist die Richtung klar. Für zahlreiche Betreiber von niedergelassenen Glücksspielhallen ist es das Aus! Die Maßnahmen dienen dem Schutz der Bewohner Bremens. Das kleine, idyllische Bundesland hat einen Anteil von geschätzt 10.000 spielsüchtigen Menschen. Durch eine staatliche Kontrolle soll der Schutz verbessert werden.

Online ist nachhaltiger und effektiver – die Bremer mögen es digital

Als eines der fortschrittlichsten Bundesländer Deutschlands setzt Bremen auf Digitalisierung in allen Sektoren. Nicht nur für Bildung und gegen Einsamkeit, sondern auch beruflich wird auf digitale Welten gesetzt. Die Bremer Bevölkerung ist aufgeschlossen, geht mit und kennt sich mit den nötigen Schritten gut aus. So wundert es nicht, dass die Online-Spielbanken bei den Bürgern des Bundeslandes gut ankommen.

Sie haben die Vorteile längst für sich erkannt:

●      mehr Nachhaltigkeit durch weniger Anfahrten und Energieverbrauch

●      Flexibilität durch Öffnungszeiten rund um die Uhr

●      mehr Sicherheit durch bequemes Spielen von Zuhause

●      Seriosität durch staatliche Kontrolle

Mit dem Auto zur Spielhalle und zurück? Ein deutlicher CO₂-Abdruck, der von Gamblern hinterlassen wird. Zuhause spielen kostet nur eines: Strom für die Akkuladung des Handys.

Da gerade in einem Bundesland wie Bremen Nachhaltigkeit ein wichtiger Faktor ist, werden grüne Alternativen mit Freude angenommen. Zwar wird auch Energie für die Betreibung von Servern verbraucht, durch fehlende Lokalitäten und virtuelle Teilnahme verbessert sich aber die CO₂-Bilanz.

Keine nächtlichen Ausflüge mehr – Ruhe auf Bremens Straßen

Zwar gilt Bremen im deutschlandweiten Vergleich als sichere Stadt, ein mulmiges Gefühl ist bei Ausflügen in der Nacht aber trotzdem vorhanden. Viele Spielhallen haben bis 02:00 Uhr und länger geöffnet, der Heimweg wird dann zu Fuß oder mit dem Auto angetreten. Ein Sicherheitsrisiko, was sich dank des Online-Angebotes reduzieren lässt. Das entlastet auch die Ordnungshüter Bremens, da sie sich nicht mehr um sicheres Nachhausekommen kümmern müssen.

Generell scheint der Bedarf groß zu sein, Aktivitäten auch in den eigenen vier Wänden zu genießen. Bremen bietet viel kulturelle Abwechslung und ein angenehmes Nachtleben. Besuche in der Spielothek scheinen für die Nachteulen des Nordens aber nicht ganz oben auf der Prioritätenliste zu stehen.

Fazit und Prognose: Weiterer Schwund der Spielhallen in Bremen

Wenn bis spätestens Ende 2024 die Umsetzung der vorgegebenen Regeln erfolgt sein muss, wird sich das Stadtbild weiter verändern. Insgesamt existieren in Bremen derzeit 101 Spielhallen, im benachbarten Bremerhaven stehen 33 weitere Etablissements zur Verfügung. Die Stadt hat sich entschieden, dagegen vorzugehen.

Das Ziel ist es, die Zahl deutlich zu reduzieren und die Bevölkerung zu schützen. Am Ende wird es zwar auf eine Reduktion der landbasierten Spielhallen hinlaufen, doch das bedeutet auch wieder Platz für Neues. Langeweile gab und gibt es bei der Infrastruktur in Bremen nicht, Einwohner dürfen also gespannt sein.

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel