6.9 C
Bremen
Dienstag, 27. Februar 2024

Gordon Görrissen: So hält man Lastspitzen in der Industrie unter Kontrolle

Top Neuigkeiten

Hörup (ots) –

Angesichts steigender Energiekosten wird es auch für Unternehmen immer wichtiger, umzudenken. Besonders Lastspitzen wirken sich dabei massiv auf die Energiekosten aus. Doch wie lassen sich diese reduzieren? Gordon Görrissen kennt die Lösung: Als Gründer und Geschäftsführer der Görrissen Projekt GmbH versorgt er Privat- und Industriekunden mit effizienten Stromspeichern und verhilft ihnen so zu mehr Preisstabilität und Unabhängigkeit. Was Unternehmen jetzt tun können, um ihre Lastspitzen zu reduzieren, verrät der folgende Artikel.

In der Berechnung der Stromkosten für Industrieunternehmen sind grundsätzlich zwei Faktoren zu berücksichtigen: Energieversorger lassen in den Preis nämlich nicht nur die bezogene Energie als Arbeitspreis einfließen, sondern auch auftretende Lastspitzen, das heißt Tageszeiten, zu denen die Nachfrage nach Strom am höchsten ist. Der Grund: Für Unternehmen mit einem Stromverbrauch von mehr als 100.000 Kilowattstunden im Jahr wird neben der Energiemenge in der Regel auch die Leistung gemessen und abgerechnet. Damit soll der erhöhten Belastung des Stromnetzes Rechnung getragen werden. Die Folge sind steigende Betriebskosten für die Industrie, die die zunehmenden Energiepreise selbst bewältigen muss. „Wenn der Stromverbrauch in Industrieunternehmen stark schwankt, kann das zu besonders hohen Lastspitzen führen“, erklärt Gordon Görrissen, der Gründer und Geschäftsführer der Görrissen Projekt GmbH. „Diese Spitzen belasten das Stromnetz – und schlagen sich deshalb in hohen Leistungspreisen auf der Stromrechnung nieder.“

„Die Reduzierung von Lastspitzen ist daher sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht von großer Bedeutung“, fährt der Experte für regenerative Energien fort. „Glücklicherweise bietet der Einsatz von Photovoltaik- und Speichertechnologie mittlerweile eine attraktive Alternative zum öffentlichen Stromnetz, mit der sich ein Autarkie-Level von mehr als 80 Prozent erreichen lässt.“ Mit der Görrissen Projekt GmbH versorgt Gordon Görrissen sowohl Einfamilienhausbesitzer als auch Industriekunden mit effizienten Stromspeichern – und ermöglicht ihnen so mehr Preisstabilität und Unabhängigkeit. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Erzeugung von preiswertem Solarstrom deckt einen Großteil des Eigenbedarfs an Energie, sodass Haushalte und Unternehmen nicht nur unabhängiger vom öffentlichen Stromnetz werden, sondern auch ihren ökologischen Fußabdruck verbessern können. Bei der Görrissen Projekt GmbH erhalten Kunden alles aus einer Hand: kurze Wartezeiten, individuelle Beratung und maßgeschneiderte Serviceangebote machen das Unternehmen zu einem Vorreiter in der Branche.

Gordon Görrissen über die Rolle von Lastspitzen

Grundsätzlich nehmen zahlreiche Stromanbieter auftretende Lastspitzen immer wieder zum Anlass, die Tarife der Industrieunternehmen zu erhöhen – und das ganz unabhängig davon, wie oft die elektrischen Lastspitzen auftreten oder tatsächlich anhalten. Für Industrieunternehmen bedeutet das, Lastspitzen zu reduzieren, um die Energiekosten allgemein zu senken und Kosten einzusparen.

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Industrieunternehmen bei der Optimierung ihrer Prozesse zu unterstützen, um Energie- und Kosteneinsparungen zu erzielen“, sagt Gordon Görrissen. „Eine bewährte Methode zur Reduzierung von Lastspitzen besteht darin, ein Batteriespeichersystem zu integrieren. Damit das gelingt, müssen die Betriebsdaten des Unternehmens präzise analysiert werden, um anschließend ein aussagekräftiges Lastprofil erstellen zu können. Basierend auf diesen Erkenntnissen wird der Batteriespeicher optimal an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst.“

Die Vorteile eines Batteriespeichersystems für Industrieunternehmen

Sind die Batteriespeichersysteme optimal dimensioniert und auf die individuellen Bedingungen der Unternehmen ausgerichtet, bieten sie nennenswerte Vorteile: Beispielsweise können sie in Zeiten niedriger Nachfrage überschüssige Energie einspeichern und diese in Zeiten hoher Nachfrage wieder freigeben – dies hilft, die Lastspitzen im Energieverbrauch auszugleichen und die Stromnachfrage insgesamt zu glätten. Industrieunternehmen können so teure Tarife für den Spitzenlastverbrauch umgehen und massive Kosten einsparen. „Viele Energieversorger erheben außerdem Netzentgelte, die auf der maximalen Leistung basieren, die ein Unternehmen benötigt. Durch das Reduzieren von Lastspitzen kann die maximale Leistung verringert und damit die Kosten reduziert werden“, erklärt Gordon Görrissen.

Gordon Görrissen über die Integration erneuerbarer Energien

Zudem erleichtern Batteriespeichersysteme die Integration erneuerbarer Energien und nachhaltiger Energielösungen, die heutzutage von größter Bedeutung für die Industrie sind. Die Integration von Photovoltaiksystemen zum Beispiel ermöglicht eine kontinuierliche und kostengünstige Energieversorgung. Zum einen können Unternehmen durch die Nutzung von Sonnenenergie ihre Klimabilanz verbessern und ihre Betriebskosten senken. Die Integration von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ermöglicht außerdem eine kostengünstigere und umweltfreundlichere Fuhrparkgestaltung. Batteriespeicher sichern insgesamt eine kontinuierliche Energieversorgung und gleichen auftretende Schwankungen aus. Die Investition in diese integrierten Lösungen bietet langfristige wirtschaftliche Vorteile und ermöglicht eine nachhaltige Energieversorgung.

„Was Unternehmen konkret tun können, um regelmäßig und unregelmäßig auftretende Lastspitzen zu reduzieren und von der Batteriespeichertechnologie zu profitieren, hängt am Ende von ihren individuellen Anforderungen und finanziellen Möglichkeiten ab. Es ist daher ratsam, eine persönliche Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Dabei werden effektive Strategien entwickelt, um die Effizienz zu steigern, Maßnahmen zur Reduzierung von Lastspitzen zu ermitteln und langfristige Kosteneinsparungen zu erzielen. Batteriespeichersysteme und Photovoltaiklösungen können in diesem Zusammenhang dabei helfen, langfristig Stromkosten einzusparen“, so Gordon Görrissen abschließend.

Sie möchten die Lastspitzen Ihres Unternehmens reduzieren und von nachhaltigen Batteriespeicherlösungen profitieren? Melden Sie sich jetzt bei Gordon Görrissen (https://goerrissen-projekt.de/) und vereinbaren Sie einen Termin, um sich unverbindlich beraten zu lassen!

Pressekontakt:
Görrissen Projekt GmbH
Vertreten durch: Gordon Görrissen

Görrissen Photovoltaik


[email protected]

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel