6.9 C
Bremen
Donnerstag, 18. April 2024

Cannabis-Teillegalisierung öffnet für SynBiotic SE neue Ära des Wachstums

Top Neuigkeiten

München (ots) –

– Gesetzesänderung führt zu starkem Anstieg des SynBiotic-Aktienkurses
– SynBiotic SE verzeichnet stetig wachsende Nachfrage an Hanf- und Cannabis-Produkten
– Teillegalisierung bietet Grundlage für Diversifizierung und Wachstum der Unternehmensgruppe
– Begebung einer Wandelanleihe beschlossen

Mit dem historischen Beschluss des Bundestags zur kontrollierten Freigabe von Cannabis eröffnet sich für die SynBiotic SE eine neue Ära. Dieser bedeutende politische Schritt bestätigt nicht nur die langjährigen Bemühungen und die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe, sondern bietet auch die Chance, unser Produktportfolio zu diversifizieren und die gesellschaftliche Akzeptanz für Cannabisprodukte zu stärken. „Die positive Resonanz der Investoren bestätigt das große Vertrauen in unsere Unternehmensgruppe“, erklärt Daniel Kruse, geschäftsführender Direktor der SynBiotic SE.

Die Teillegalisierung von Cannabis öffnet Türen zu neuen Marktchancen. Daran ändert auch eine mögliche Verschiebung der Umsetzung durch den Bundesrat nichts – immerhin muss und sollte der Justiz Zeit für die geplante Entkriminalisierung von Altfällen gewährt werden. Fraglich ist allerdings, ob die Behandlung noch in der Vollstreckung befindlicher „Cannabis-Fälle“ tatsächlich so kompliziert und aufwendig ist, wie von manchen Justizministern dargestellt. Mehrere Interessenvertretungen aus der Strafverfolgung, darunter auch LEAP Deutschland e.V., haben bereits ihre Zweifel geäußert und entsprechende Anfragen zu Rechtsgrundlagen und Umfang der Problematik an das Justizministerium NRW gestellt.

SynBiotic SE geht gestärkt in neue Wachstums-Ära

SynBiotic ist bestens gerüstet, um von den weiteren Entwicklungen der Legalisierung zu profitieren und aber gleichzeitig unabhängig davon den soliden Marktanteil im Hanf- und Cannabismarkt weiter auszubauen. Das Interesse der Gesellschaft an einem der führenden deutschen Cannabis-Konzerne spiegelt sich auch in dem seit letzter Woche stark gestiegenen Kurs der SynBiotic-Aktie wider. „Zeitweise wurden die Anteile stärker gehandelt als Aktien der Mercedes-Benz-Group, von Siemens oder Tesla“, setzt Kruse die Ereignisse nach dem Beschluss der Bundesregierung in Relation.

„Die jüngsten legislativen Entwicklungen bestärken unsere Vision und Strategie. Wir sind überwältigt von dem positiven Echo und dem gesteigerten Investoreninteresse. Dieser Zuspruch bestätigt die Relevanz unserer bisherigen Anstrengungen und unserer zukunftsorientierten Ausrichtung,“ so Daniel Kruse, CEO von SynBiotic SE.

Wandelschuldverschreibung beschlossen

Als Dankeschön für das Vertrauen der Kleinanleger und Investoren in die strategische Ausrichtung der SynBiotic SE hat der Verwaltungsrat der SynBiotic SE am 29. Februar 2024 beschlossen, eine Wandelschuldverschreibung mit Bezugsrecht herauszugeben. Mit dem frischen Kapital wird die Gruppe unter anderem den Kauf einer landwirtschaftlichen Immobilie abschließen und Investitionen in die Produktion von Hanfblättern und Cannabisblüten finanzieren. Die Kapitalmaßnahmen der letzten Jahre waren für Investoren der SynBiotic SE aufgrund des gestiegenen Kurses sehr erfolgreich.

Steigende Nachfrage & Wachstum der Unternehmensgruppe

Das große Interesse der Öffentlichkeit zeigt sich aber nicht nur an der Börse, sondern auch am Markt: Seit dem letzten Quartal 2023 scheint die makroökonomische Krise, zumindest für den Hanf- und Cannabismarkt, vorbei zu sein und die Nachfrage nach Hanf-, CBD- und Cannabis-Produkten der SynBiotic SE wächst wieder stetig. Die Tochterunternehmen der Gruppe steigern ihren Umsatz dementsprechend in allen Geschäftsfeldern. Produkte wie beispielsweise „Canobo“ CBD-Kosmetika und Hanflebensmittel sind mittlerweile in allen führenden Drogeriemärkten erhältlich.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und das Produktangebot zu erweitern, hat SynBiotic SE erst kürzlich das österreichische Unternehmen Bushdoctor, mit einem Produktportfolio um bis zu 4.000 Artikel, erworben. Diese strategische Akquisition stärkt den Geschäftsbereich Eigenanbau und betont das Engagement von SynBiotic, qualitativ hochwertige und sichere Produkte herzustellen.

Insbesondere im Bereich der Medizin erleichtert die die beschlossene Herausnahme von Cannabis und THC aus dem Betäubungsmittelgesetz, die Verschreibung und den Zugang zu Cannabis-basierten Produkten und Therapien für Patienten, indem sie die Verschreibung von diesen Produkten und Therapien für Patienten vereinfacht.

Daniel Kruse, geschäftsführender Direktor der SynBiotic SE, betont die Bedeutung dieses Schrittes weit über das Unternehmenswachstum hinaus: „Die Teillegalisierung ist ein entscheidender Fortschritt in der Entstigmatisierung von Medizinalcannabis und ermöglicht es uns, innovative Therapien zu fördern und die Forschung in diesem Bereich voranzutreiben.“

Der Kursanstieg der Aktie ist ein klares Zeichen des Vertrauens in die strategische Ausrichtung der SynBiotic SE und die Fähigkeit, auf neue Marktchancen zu reagieren. SynBiotic SE ist fest entschlossen, dieses Vertrauen durch verantwortungsvolle Unternehmensführung, strategisches Wachstum und kontinuierliche Innovation zu rechtfertigen, um die Erwartungen der Investoren zu erfüllen, die Marktposition noch weiter zu stärken und den Zukunftsmarkt für Hanf- und Cannabisprodukte maßgeblich zu gestalten.

Über die SynBiotic SE:

Die SynBiotic SE (https://www.synbiotic.com/de/home) ist eine börsengelistete Unternehmensgruppe im Hanf- und Cannabis-Sektor und verfolgt eine auf die EU fokussierte Buy & Build-Investmentstrategie. Die Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette vom Anbau über die Produktion bis hin zum Handel – vom Feld ins Regal. Kerngeschäfte des vertikal integrierten Unternehmens sind Forschung und Entwicklung, die Produktion sowie die Vermarktung von Hanf-, CBD und Cannabis-Produkten.

Die SynBiotic SE hat eine klare Strategie, die Expansion entlang der Wertschöpfungsketten ihrer Geschäftsbereiche – Hanf und CBD, medizinischem Cannabis sowie Konsumcannabis – weiter auszubauen.

Pressekontakt:
Lucas Schwenk c/o
BETTERTRUST GmbH
Luisenstraße 40
10117 Berlin
Tel: 030 340 601 096
Mail: [email protected]
Original-Content von: SynBiotic SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel