6.9 C
Bremen
Samstag, 20. April 2024

POL-HB: Nr.: 0165 –Drogen im Straßenverkehr in Bremen–

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Ort: Bremen
Zeit: 20./21.03.2024

Einsatzkräfte der Polizei Bremen führten am Mittwoch und am Donnerstag umfangreiche Verkehrskontrollen in Hemelingen und Walle durch. Dabei ging es vor allem darum, unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerinnen und Autofahrer zu erkennen. Die Ergebnisse waren für die Einsatzkräfte teilweise erschreckend.

Die Kontrollen wurden an den Autobahnzubringern Überseestadt und Hemelingen jeweils in den Nachmittagsstunden durchgeführt. Insgesamt überprüften die Polizistinnen, Polizisten und Auszubildenden in dieser Zeit 480 Fahrzeuge. 27 Personen mussten sich hierbei aufgrund des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss von Drogen einer Blutentnahme unterziehen. Besonders stach ein Mann heraus, der in einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs war, keine gültige Fahrerlaubnis hatte, keinen Eigentumsnachweis für das Fahrzeug vorweisen konnte und zudem offensichtlich massiv unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Insgesamt fünf Fahrer waren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, neun hatten Waffen, wie Gaspistolen, Schlagstöcke oder Messer bei sich. Außerdem stellten die Einsatzkräfte 21 Verkehrsordnungswidrigkeiten fest und sprachen 42 Verwarnungen aus. Aufgrund der Kontrollen staute sich der Verkehr teilweise. Jeweils gegen 18:15 Uhr endeten die Maßnahmen.

Die Ergebnisse der aktuellen Kontrollen sind ein Warnsignal und zeigen, wie wichtig diese Großkontrollen sind. Hauptunfallursache für viele Verkehrsunfälle ist die Beeinträchtigung durch psychoaktive Substanzen wie Alkohol, Drogen und bestimmte Medikamente. Die Polizei Bremen wird auch in Zukunft solche auf Drogenerkennung im Straßenverkehr angelegte Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel