6.9 C
Bremen
Donnerstag, 18. April 2024

Mogelpackung Haribo: 25% weniger zum gleichen Preis / Verbraucherschützer entlarvt exklusiv im Podcast radikal & reduziert die neueste Mogelpackung und die Strategien der Hersteller

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Versteckte Preiserhöhungen – immer mehr, immer dreister. Investigativ-Journalist Martin Drohsel spricht im Podcast „radikal & reduziert“ mit Verbraucherschützer Armin Valet über die gemeinen Tricks hinter den sogenannten „Mogelpackungen“. Dazu gehören ganz aktuell auch Produkte von Deutschlands beliebtem Weingummi-Hersteller Haribo. Warum im Supermarkt „nichts zufällig“ passiert und unser aller Kaufverhalten eine Win-win-Situation für Hersteller und Händler ist, berichtet der Verbraucherschützer ausführlich in „radikal & reduziert“. Die neue Folge des Investigativ-Podcasts rund um Lebensmittel und deren Einkauf erscheint am 29. Februar.

„‚Wir sorgen dafür, dass Verbraucherinnen und Verbraucher die Preissteigerungen nach sechs bis acht Wochen vergessen haben‘ – das ist die Strategie, die uns unter der Hand gesagt wird“, enthüllt Verbraucherschützer Armin Valet im Gespräch mit Podcast-Host Martin Drohsel die Vorgehensweise von Herstellern und Handel. Ganz neu auf Valets Liste der dreistesten Mogelpackungen ist Weingummi-Hersteller Haribo: „Die Dosen, in denen bis jetzt 1 kg drin war, hat man bei vielen Sorten geschrumpft auf 750 Gramm zum gleichen Preis, das ist eine versteckte Preissteigerung von 33%.“

Die düstere Prognose des Experten: Haribo wird mit diesem Trick durchkommen. Warum, erklärt er am Beispiel der bekannten Margarine Rama, deren Inhalt vor anderthalb Jahren von 500 Gramm auf 400 Gramm reduziert wurde: „Wir haben in dieser Zeit so viele Sonderangebote für Rama gesehen wie nie zuvor. Man will die Vebraucher:innen bei der Stange halten und sie mit Kampfpreisen an der Marke halten.“ Aufgrund der Sonderangebote blieben die Verbraucher:innen dennoch bewährten Marken treu – nach den Rabattaktionen sei der reduzierte Inhalt vergessen. 104 solcher „Mogelpackungen“ haben der Hamburger Verbraucherschützer und sein Team im Jahr 2023 enthüllt – so viele wie in noch keinem Jahr zuvor.

Aber was ist eigentlich eine „Mogelpackung“? Armin Valet weiß das genau, denn er hat den Begriff in Deutschland geprägt. Es gehe dabei um versteckte Preiserhöhungen wie bei Rama oder aktuell bei Haribo: „Packungen, die identisch aussehen, aber in denen jetzt plötzlich weniger drin ist, und der Preis ist in den meisten Fällen gleich geblieben oder sogar gestiegen!“

„Es gibt nur wenig Ansätze, dagegen rechtlich vorzugehen“, räumt der Verbraucherschützer ein. Gleichzeitig gehe die Industrie immer dreister vor, teilweise nach 5-Jahres-Plänen, die die Verpackungsinhalte stufenweise reduzieren. Umso wichtiger sei es, die Tricks der Hersteller und Händler publik zu machen. Genau das macht der Verbraucherschützer im Gespräch mit Martin Drohsel in der aktuellen Folge von „radikal & reduziert“. Und er ruft die Zuhörer:innen dazu auf, sich mit eigenen Mogelpackung-Entdeckungen bei der Verbraucherzentrale über vzhh.de zu melden.

„Der Lebensmitteleinzelhandel ist systemrelevant, so wie Polizei, Feuerwehr oder Krankenhäuser – dabei handelt es sich um private Unternehmen, die auf Gewinnmaximierung aus sind. Höchste Zeit, sich diese Branche endlich einmal genauer anzuschauen!“, sagt Verbraucherjournalist Martin Drohsel. Und widmet sich mit seinem Podcast jeden Donnerstag einem aktuellen Thema rund um Lebensmittel und deren Einkauf: „Bei ‚radikal & reduziert‘ sollen Geheimnisse entlarvt werden, die Lebensmittelhändler und -hersteller wohl lieber für sich behalten würden. Alles wird immer teurer, gleichzeitig haben immer mehr Menschen immer weniger Geld zur Verfügung. ‚radikal & reduziert‘ wird helfen, nicht auf falsche Spar-Versprechen von Supermärkten und Discountern hereinzufallen. Deshalb werden auch immer wieder versteckte Preiserhöhungen und neue Tricks der Industrie Thema sein“, kündigt Martin Drohsel auch für die kommenden Podcast-Folgen an.

„radikal&reduziert“ erscheint immer donnerstags auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Über Martin Drohsel

Martin Drohsel ist seit 20 Jahren Journalist, TV-Reporter und TV-Produzent. Für RTL Punkt 12 und RTL Extra ist er vor allem als Verbraucherreporter im Einsatz und berichtet investigativ und unterhaltsam aus dem Lebensmitteleinzelhandel. In seinem neuen Podcast „radikal & reduziert“ widmet er sich ab 22.02.2024 wöchentlich jeden Donnerstag gemeinsam mit Gesprächspartner*innen einem aktuellen Thema rund um Lebensmittel und deren Einkauf. Produziert wird „radikal & reduziert“ von Martin Drohsels Firma Brandnord Stories.

Pressekontakt:
Kühl PR
Nina Schulze Pellengahr
Tel. 040-63 97 66 01
[email protected]
Original-Content von: Brandnord Stories, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel