6.9 C
Bremen
Mittwoch, 17. Juli 2024

Taiwan Expo in Europa läutet ein neues Kapitel der Zusammenarbeit zwischen Taiwan und Europa ein

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Die Taiwan Expo in Europe 2024, eine große und namhafte Veranstaltung zur Förderung des Austauschs von Talenten, Technologie und Handel, ging am Mittwoch in Berlin erfolgreich zu Ende. Die von der Internationalen Handelsverwaltung (TITA) und dem Taiwan External Trade Development Council (TAITRA) organisierte Veranstaltung zog hochrangige Gäste und Einkäufer aus Deutschland sowie Facheinkäufer und Großunternehmen aus verschiedenen europäischen Ländern wie Großbritannien, den Niederlanden, Italien, Polen, Ungarn, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Kroatien an. Bekannte Unternehmen wie der führende deutsche Automobilkonzern, die größte asiatische Supermarktkette, ein italienisches Lehrkrankenhaus und ein großes serbisches 3C-Einzelhandelsgeschäft trafen sich mit taiwanesischen Ausstellern zu Geschäftsgesprächen.

Höhepunkte der Ausstellung

Nach der Verabschiedung des europäischen Grünen Deals durch die Europäische Kommission, der die Kohlenstoffneutralität bis 2050 zum Ziel hat, haben die europäischen Regierungen entsprechende Maßnahmen aktiv gefördert, wobei das Konzept der Kreislaufwirtschaft weithin Anerkennung und Umsetzung findet. Das Thema der Messe, „Green Tomorrow“, spiegelte die grünen und nachhaltigen Trends in Europa wider und präsentierte nachhaltige Produkte und Materialien mit geringem Kohlenstoffausstoß, die von den europäischen Verbrauchern und Einkäufern sehr begrüßt wurden.

– Umweltfreundliche Kreislaufwirtschaft: Produkte mit dem MIT-Smile-Logo, wie z. B. die geruchshemmenden Silberionen-Socken von sNug, die aus recycelten PET-Flaschen hergestellt werden und kohlenstoffarme, antibakterielle, geruchshemmende und feuchtigkeitsableitende Eigenschaften aufweisen, entsprachen den europäischen Umweltschutzidealen und begeisterten potenzielle neue Kunden, was zukünftige Geschäftsmöglichkeiten verspricht. Verpackungslösungen aus Abfallmaterialien hinterließen bei vielen Besuchern einen bleibenden Eindruck.
– Smart Healthcare: Die KI-gestützte Software von V5med Inc. zur Erkennung von Lungenkrebs basiert auf der Technologie zur Erkennung von Halbleiter-Wafer-Defekten für medizinische Anwendungen. Sie kann bösartige Tumore in Niedrigdosis-CT-Scans der Lunge von Patienten genau erkennen. Die Software stieß bei europäischen Gesundheitseinrichtungen und Unternehmen auf großes Interesse, und es besteht ein immenses Potenzial für eine Zusammenarbeit in europäischen Ländern. Medizinische Ausbilder des Deutschen Roten Kreuzes schenkten Lelteks drahtlosem Hand-Ultraschallgerät ihre Aufmerksamkeit. Sie wiesen darauf hin, dass es keine vergleichbaren Produkte für den Einsatz an der Front gibt, und sprachen über die Anschaffung zu Ausbildungszwecken.
– Smart Living: Der Bilderrahmen-Luftreiniger von Sauberair hat das Interesse des Managers des Schweizer Vertriebsunternehmens Life Products E-Commerce geweckt, der sich bereit erklärt hat, als Vertreter zu fungieren. Das intelligente Akupunkturgerät von TaoBody, das sich für den Einsatz in Spas oder zu Hause eignet, erhielt zahlreiche Anfragen von potenziellen Käufern.
– Smart Eco Mobility: Als Karolis Zemaitis, stellvertretender Minister für Wirtschaft und Innovation der Republik Litauen, Thunder Tiger besuchte, sah er eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem sich entwickelnden Drohnen-Ökosystem Taiwans. Eine Berliner Bike-Sharing-Plattform wies darauf hin, dass ihre derzeitig genutzten Fahrräder eine hohe Ausfallquote haben, und äußerte den Wunsch, mit YouBike bei der Fahrradversorgung zusammenzuarbeiten.
– Kultur und Tourismus: Taste Taiwan Delights lud den Deutschen Franchise-Verband, eine E-Commerce-Plattform und die Organisatoren der größten Franchise-Messen in Deutschland und Österreich ein, mit den teilnehmenden taiwanesischen Marken Marktinformationen über die deutsche Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie über Franchise-Ketten auszutauschen. Außerdem bekundete Deutschlands größter asiatischer Supermarkt sein Interesse an der Einführung von Meet-Fresh-Produkten in deutschen Supermärkten.

Förderung der Stärken Taiwans und Ausweitung der globalen Marktpräsenz

Die Europäische Union zeigte großes Interesse an der Taiwan Expo, und die European Cluster Collaboration Platform (ECCP) organisierte eine Delegation von 17 Vertretern aus sechs Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien) und sieben Industrieclustern. Die Delegation, die Bereiche wie Elektronik, Halbleiter, intelligente Städte, intelligente Fertigung und intelligente Gesundheitsfürsorge abdeckte, nahm am ersten Tag am „EU-Taiwan Business Cooperation’s Seminar“ teil, das viele Käufer anlockte. Der Gründer von Deya hob das Seminar als hervorragende Gelegenheit hervor, seinen kohlenstofffreien Rucksack vorzustellen, der mit dem Green Products Award ausgezeichnet wurde, was die Expansion auf dem europäischen Markt erheblich erleichtert.

Vertiefung der Beziehungen zwischen Taiwan und Europa und Förderung des kulturellen Austauschs

Targi Kielce, einer der drei größten Ausstellungsausrichter Polens, der jährlich über 50 Fachausstellungen und 500 Konferenzen veranstaltet, nahm unter der Leitung von Präsident Dr. Andrzej Mochon an der Veranstaltung teil und unterzeichnete eine Absichtserklärung mit TAITRA, um den taiwanisch-polnischen Ausstellungsaustausch zu fördern. Die Veranstaltung „Taiwan Night“ am zweiten Tag brachte taiwanesische und europäische Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft zusammen. Musikalisch wurde der Abend vom Atayal „Chin-Ai String Orchestra“ aus der Gemeinde Ren’ai Nantou begleitet, welche die Besucher mit der bezaubernden Melodie von „Longing for the Spring Breeze“ begeisterten. Mit dieser Veranstaltung wurde der wirtschaftliche und kulturelle Austausch zwischen Taiwan und Europa weiter gefördert.

Über Taiwan Expo

Seit ihrer Gründung im Jahr 2017 hat sich die TAIWAN EXPO fest etabliert. Insgesamt wurden bereits 33 erfolgreiche Veranstaltungen in acht Ländern abgehalten, darunter Indien, Thailand, Malaysia, Vietnam, Indonesien, den Philippinen, Japan und den USA. Diese maßgebliche Plattform für taiwanesische Unternehmen ermöglichte es, neue Chancen zu entdecken und Partnerschaften zu schließen. Sie zog dabei 4.900 taiwanesische Unternehmen und mehr als 750.000 Besucher aus aller Welt an. Durch diese Beziehungen entstanden Geschäftsmöglichkeiten im Umfang von über 2 Milliarden US-Dollar.

Über International Trade Administration (TITA)

Die Internationale Handelsverwaltung ist für die Entwicklung der internationalen Handelspolitik, die Handelsförderung und die Import-Export-Verwaltung für die Republik China zuständig. Um die Zusammenarbeit mit globalen Partnern und die regionale Entwicklung zu stärken, umfasst das Tätigkeitsspektrum von TITA die Förderung der außenwirtschaftlichen und handelspolitischen Zusammenarbeit durch multilaterale Foren, die Förderung der Beteiligung an der regionalen wirtschaftlichen Integration, die Verbesserung der bilateralen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen mit verschiedenen Ländern und die Ausweitung der globalen Märkte und der Märkte der neuen südlichen Länder durch die Stärkung der Exportdynamik.

Über Taiwan External Trade Development Council (TAITRA)

TAITRA wurde 1970 gegründet und ist Taiwans führende gemeinnützige Organisation zur Förderung des Handels. Unterstützt von Regierungs- und Industrieorganisationen hilft TAITRA Unternehmen, ihre globale Reichweite zu erweitern und die Rolle des „Smart Integrator“ zu übernehmen – als Ergänzung zur Regierungspolitik, zur Erleichterung der Bedürfnisse der Industrie und zur Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten auf der ganzen Welt. TAITRA hat seinen Hauptsitz in Taipeh, verfügt über ein Team von 1.300 Spezialisten und betreibt weltweit über 63 Niederlassungen. Zusammen mit dem Taipei World Trade Center (TWTC) und dem Taiwan Trade Center (TTC) hat TAITRA ein globales Netzwerk zur Förderung des Welthandels gebildet.

Pressekontakt:
Storymaker GmbH
Theresa Stewart
Managing Partner
WeWork Sony Center Büro 1004,
Kemperplatz 1 Mitte D
10785 Berlin
Mobil: +49 (0)151-1956-6433
[email protected]
Original-Content von: TAIWAN EXPO in Europe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel