6.9 C
Bremen
Freitag, 23. Februar 2024

So stark profitieren Handwerker von Gelbe Seiten

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

– Über das Branchenportal vermittelte Aufträge bringen Handwerkern viele Neukund*innen und im Schnitt 1714 Euro Umsatz
– Vermittlungsservice ist Schnittstelle von Kund*innen und Handwerksbetrieben

Ob Heizungsbauer, Elektroinstallateur oder Dachdecker: Die Suche nach einem Handwerker auf klassischen Suchmaschinen ist oft mühsam, zeitaufwendig und noch dazu von wenig Erfolg gekrönt. Für eine einfache und doch seriöse wie auch erfolgversprechende Recherche nach einem Dienstleister greifen BürgerInnen deshalb immer häufiger auf Gelbe Seiten zurück – und sorgen damit bei Handwerkern für viele Neukund*innen und enorme Umsätze, wie eine neue Studie des Marktforschungsunternehmens GfK zeigt.

Die repräsentative Befragung über mehr als 15.000 Teilnehmer*innen zeigt, dass fast jede fünfte Suche (18 Prozent) in den vergangenen zwölf Monaten auf dem Branchenverzeichnis auf Handwerker abzielte.

Hohe Zufriedenheitswerte für Gelbe Seiten

„Die Suche nach einem Handwerker ist seit jeher eines jener Features, das über Gelbe Seiten am häufigsten nachgefragt wird. Kein Wunder, denn hier werden Verbraucherinnen und Verbraucher schnell zu einer Auswahl an Dienstleistern geführt, die ihnen nicht nur weiterhelfen, sondern von denen sie mit wenigen Klicks gezielt Angebote für ihren Auftrag einholen können. So wird Gelbe Seiten zum Vermittler zwischen Angebot und Nachfrage, der Nutzer*Innen und Handwerkern wertvolle Dienste leistet“, sagt Dirk Schulte, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft.

Dabei erzielt Gelbe Seiten bei Kund*innen, die unter anderem regelmäßig nach Handwerkern suchen, hohe Zufriedenheitswerte. So geben neun von zehn Befragten der GfK-Studie an, die Suchergebnisse auf Gelbe Seiten seien hilfreich gewesen, 89 Prozent fanden die Handhabung einfach und nutzerfreundlich.

Kein Wunder, dass auf Gelbe Seiten registrierte Unternehmen von Neukunden und attraktiven Abschlüssen profitieren. Von allen Suchprozessen auf dem Portal führten in den vergangenen zwölf Monaten 41 Prozent zu Aufträgen, im Schnitt betrugen die hiermit verbundenen Ausgaben der Verbraucher*Innen pro Auftrag 835 Euro. Damit liegt Gelbe Seiten deutlich über anderen Suchportalen – über Google etwa liegt der durchschnittliche Auftragswert pro Suche der Untersuchung zufolge nur bei 306 Euro.

Handwerk profitiert besonders von Gelbe Seiten

Größter Profiteur der Suchen auf Gelbe Seiten ist das Handwerk: 1714 Euro beträgt der durchschnittliche Umsatz, der pro Auftrag via Gelbe Seiten in den vergangenen zwölf Monaten generiert wurde. 68 Prozent der Kund*innen, die so gewonnen wurden, waren Neukund*innen, aus der Hälfte der Kontaktaufnahmen entwickeln sich langfristige Beziehungen.

„Die Werte zeigen, wie sehr sich ein professioneller Auftritt von Unternehmen auf Gelbe Seiten lohnt – und beweist darüber hinaus, dass Verbraucher*innen hier auf die Suche gehen, wenn sie wertvolle Aufträge in gute Hände legen wollen“, so Dirk Schulte.

Vermittlungsservice von Gelbe Seiten bringt Kund*innen und Handwerker zusammen

Ein wichtiges Werkzeug, das Handwerkern wertvolle Aufträge und neue Kund*innen bringt, ist der Vermittlungsservice von Gelbe Seiten. Hier können Kund*innen auf dem Internetportal des Unternehmens mit wenigen Klicks den richtigen Handwerker finden und sich umgehend ein Angebot zukommen lassen.

„Der Vermittlungsservice ist genau das, was Verbraucher*innen benötigen und stillt damit eine Sehnsucht der Deutschen, indem er den Kontakt zum Handwerksbetrieb herstellt. So werden langwierige Probleme einfach gelöst“, freut sich Dirk Schulte. Das Angebot werde von Kund*innen extrem gut angenommen.

Pressekontakt:
Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH
Nina Mülhens
Tel.: 017622507174
E-Mail: [email protected]
Web: www.gelbeseiten.de
Original-Content von: Gelbe Seiten Marketing GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel