10.8 C
Bremen
Dienstag, 27. September 2022

POL-Bremerhaven: Autofahrt endet im Graben

Top Neuigkeiten

Bremerhaven (ots) –

Der Versuch eines 33-Jährigen, sein Auto selbstständig aus einem Entwässerungsgraben in Bremerhaven-Grünhöfe herauszufahren, scheiterte und endete mit einer Blutentnahme in der Dienststelle.

Der Bremerhavener befuhr am späten Samstagabend, 30. Juli, die Daimlerstraße in südliche Richtung. Ersten Erkenntnissen zufolge verlor der Mann die Kontrolle über seinen BMW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Entwässerungsgraben. Im Glauben sein Fahrzeug selbstständig wieder herausfahren zu können, startete er mehrere Lenkmanöver, scheiterte und blieb mit dem Wagen im Graben stecken. Die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte konnten den 33-Jährigen schließlich aus seiner misslichen Lage befreien.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Bremerhaveners fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert der absoluten Fahruntüchtigkeit. In der Folge wurde ihm in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Sein Auto sowie Führerschein wurden sichergestellt. Den 33-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Polizei schätzt den am Fahrzeug entstandenen Schaden auf circa 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Seda Demir-Göncü
Telefon: 0471 953-1402
E-Mail: s.demir-goencue@polizei.bremerhaven.de
https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel