6.9 C
Bremen
Samstag, 2. März 2024

Internationales Olympisches Komitee und AB InBev geben weltweite olympische Partnerschaft bekannt

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Corona Cero wird globaler Biersponsor der Olympischen Spiele – Partnerschaft von AB InBev ist für die Bierbranche eine Chance zu einem grundlegenden Wandel

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat heute bekannt gegeben, dass AB InBev, die weltweit führende Brauerei, bis zum Jahr 2028 Worldwide Olympic Partner (TOP-Partner) ist. Das alkoholfreie Bier Corona Cero wird der globale Biersponsor der Olympischen Spiele und unterstreicht das gemeinsame Engagement von IOC und AB InBev für einen verantwortungsvollen Konsum und den Aufbau einer besseren Welt. Zusammen werden sie Milliarden von Olympia-Fans auf der ganzen Welt erreichen – mit Botschaften der Verbundenheit, des verantwortungsvollen Konsums und des Feierns.

IOC-Präsident Thomas Bach sagte: „Das IOC ist hocherfreut, seine neue Partnerschaft mit der weltweit führenden Brauerei AB InBev bekannt zu geben. Unsere Organisationen teilen die Vision, Sport und Athleten zu unterstützen. Als globale Marke wird Corona Cero Fans auf der ganzen Welt dazu bringen, die Magie der Olympischen Spiele und die sportlichen Leistungen der Athleten zu feiern. Im Einklang mit der Olympischen Agenda 2020+5 leisten unsere beiden Organisationen auch einen aktiven Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung. Da das IOC 90 Prozent seiner Einnahmen zur Unterstützung des Sports auf der ganzen Welt verteilt, kommen die Einnahmen aus dieser Vereinbarung letztlich jedem olympischen Team und seinen Athleten zugute. Gemeinsam freuen wir uns darauf, eine Zukunft mit mehr Cheers zu schaffen!“

Michel Doukeris, CEO von AB InBev, sagte: „Bier und Sport passen ideal zusammen, deshalb sind wir stolz darauf, der erste Biersponsor für die Olympischen Spiele auf der Ebene der Worldwide Olympic Partner zu sein. Bier ist weltweit ein Lieblingsgetränk, das jedoch verantwortungsbewusst konsumiert werden sollte. Daher ist es nur angemessen, bei dieser Gelegenheit mit Corona Cero voranzugehen. Diese Partnerschaft verdeutlicht die Möglichkeit für unsere Branche, Milliarden von Fans auf der ganzen Welt positiv zu beeinflussen und zu erreichen und eine neue Ära des olympischen Geistes einzuläuten, wenn wir unsere Lieblingsnationalmannschaften und -athleten auf ihrem Weg zu Gold anfeuern. Wir freuen uns darauf, bei den Spielen 2024, 2026 und 2028 aktiv zu werden.“

AB InBev blickt auf eine jahrhundertelange Brauereigeschichte zurück und hat unzählige neue Freundschaften, Verbindungen und Erfahrungen geschaffen, die auf der gemeinsamen Liebe zu Sport und Bier beruhen. Sport ist eine starke Kraft für positive Veränderungen und die Marken von AB InBev freuen sich, mit jahrzehntelangem, preisgekröntem und verantwortungsvollem Sportmarketing Teil dieses Erbes zu sein. AB InBev setzt sich dafür ein, den Fortschritt in Richtung eines verantwortungsvollen und maßvollen Alkoholkonsums weltweit zu beschleunigen und wird diese Bemühungen unterstützen, indem es Corona Cero, seine schnell wachsende alkoholfreie Biermarke, als führende weltweite Olympia-Partner-Marke vorstellt.

Marcel Marcondes, Chief Marketing Officer von AB InBev, sagte: „Wir investieren weiterhin in das Wachstum der Kategorie und freuen uns, unsere Biermarken zu den Olympischen Spielen zu bringen und ein Worldwide Olympic Partner für diese großartigen Veranstaltungen zu sein. Corona ist eine unserer am schnellsten wachsenden globalen Marken, die Verbraucher in 180 Ländern erreicht. Durch diese Partnerschaft erwarten wir, dass Corona Cero das Wachstum von alkoholfreiem Bier beschleunigt und den verantwortungsvollen Konsum in den Vordergrund stellt. In den Vereinigten Staaten werden wir die Olympischen Spiele bis zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Los Angeles 2028 mit Michelob ULTRA unterstützen, einem hervorragenden Leichtbier, das einen aktiven Lebensstil feiert.“

Jiri Kejval, Vorsitzender der IOC-Kommission für Einnahmen und kommerzielle Partnerschaften, sagte: „AB InBev steht für einige der bekanntesten Marken der Welt. Das Unternehmen ist eine natürliche Ergänzung des TOP-Programms, das einige der weltweit führenden Unternehmen mit der gemeinsamen Vision zusammenbringt, den Sport zu unterstützen, um eine bessere Welt zu schaffen.“

Die Vereinbarung umfasst auch die Marketingrechte für das Internationale Paralympische Komitee (IPC) und die Paralympischen Spiele im Rahmen der langfristigen Kooperationsvereinbarung zwischen IOC und IPC.

Über das Internationale Olympische Komitee

Das Internationale Olympische Komitee ist eine gemeinnützige, unabhängige internationale Organisation, die sich aus Freiwilligen zusammensetzt und sich dem Ziel verschrieben hat, durch Sport eine bessere Welt zu schaffen. Es verteilt mehr als 90 Prozent seiner Einnahmen an die breitere Sportbewegung, was bedeutet, dass jeden Tag der Gegenwert von 4,25 Mio. USD an Athleten und Sportorganisationen auf allen Ebenen in der ganzen Welt fließt.

Anheuser-Busch InBev Deutschland

Anheuser-Busch InBev Deutschland (Beck’s, Corona, Spaten) mit Hauptsitz in Bremen sowie drei weiteren Standorten ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Braukonzerns Anheuser-Busch InBev und im deutschen Biermarkt der zweitgrößte Brauereikonzern.

Pressekontakt:
Fried-Heye Allers | Public Affairs Manager Germany | Anheuser-Busch InBev |
T: +49 (0)151 204 316 03 | M: [email protected]
Original-Content von: AB InBev, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel