-0.1 C
Bremen
Dienstag, 28. November 2023

Gemeinsame Initiative gegen illegales Glücksspiel / BAV, FGA und Kanzlei BENESCH & PARTNER starten neue Informationsplattform

Top Neuigkeiten

Neuötting (ots) –

In einem gemeinsamen Schritt haben der Bayerische Automaten-Verband e. V. (BAV), der Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA) und die auf das Glücksspielrecht spezialisierte Kanzlei BENESCH & PARTNER eine wegweisende Initiative ins Leben gerufen, um der rasanten Ausbreitung illegalen Glücksspiels entschlossen entgegenzuwirken. Die neu gelaunchte Informations- und Meldeplattform http://www.illegales-spiel.de ist eine effektive Orientierungshilfe im Kampf gegen illegale Glücksspielpraktiken.

Ganzheitlicher Ansatz gegen illegale Spielgeräte und Standorte

Mit einem ganzheitlichen Ansatz soll die Plattform dazu beitragen, illegale Aufstellorte zu identifizieren, bedenkliche Spielgeräte zu erkennen und angemessene Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Die Plattform informiert insbesondere über die Möglichkeiten der Erkennung und Bekämpfung von illegalen Geräten. Videos vertiefen das Verständnis und warnen vor den Folgen illegaler Fun-Games. http://www.illegales-spiel.de schärft das Bewusstsein für Gefahren und bekämpft illegales Glücksspiel. Die Plattform ist ab sofort öffentlich zugänglich.

Transparenz und Schutz – Rechtsgrundlagen und Hinweisgebersystem

Die Informationsplattform bietet u.a. eine klare Darlegung der rechtlichen Grundlagen, auf denen Kontrollen durchgeführt, Auskünfte verlangt und Einsichtnahmen vorgenommen werden können. Hierbei wird präzise und ausführlich erläutert, unter welchen Voraussetzungen diese Schritte durchgeführt werden können.

Ein bedeutendes Feature der Plattform ist das Hinweisgebersystem zur Aufdeckung von illegalem Glücksspiel. „Hinweisgeber können illegale Aktivitäten, die sie beobachten oder von denen sie Kenntnis haben, einfach und unkompliziert über die Plattform melden“ erklärt Rechtsanwalt Mirko Benesch von der auf das Glücksspielrecht spezialisierten Kanzlei BENESCH & PARTNER. Dabei wird zugesichert, dass personenbezogene Daten auf Wunsch des Hinweisgebers nicht ohne rechtliche Verpflichtung an Strafverfolgungsbehörden oder andere Dritte weitergegeben werden und somit die Identität des Meldenden anonym bleibt. Sogar das Hochladen von Fotos ist möglich. Nach einer Meldung wird der Hinweisgeber kontaktiert und das weitere Vorgehen besprochen.

Videos zur Sensibilisierung für illegales Glücksspiel und dessen Folgen

Die Plattform stellt zudem mehrere Informations-Videos bereit, die sowohl staatlichen Stellen als auch der breiten Öffentlichkeit ein tieferes Verständnis für die Problematik vermitteln sollen. Diese Filme wurden gezielt hochprofessionell produziert, um nicht nur über die Gefahren illegaler Glücksspielpraktiken aufzuklären, sondern auch vor den Konsequenzen illegaler Fun-Games zu warnen. Ziel ist es, das Bewusstsein für die weitreichenden negativen Auswirkungen dieser Aktivitäten zu schärfen und potenzielle Täter von der Beteiligung an illegalen Glücksspielen abzuhalten.

Die Thematik, was genau unter illegalen Fun-Games zu verstehen ist und warum sie im Gegensatz zu legalem Glücksspiel so gefährlich sind, wird von den Initiatoren ausführlich behandelt. Die Besonderheiten der Fun-Games stellen ein ernsthaftes Risiko für Personen mit Anfälligkeit für Spielsucht dar, weshalb entschlossene Schritte erforderlich sind, um ihren Betrieb zu unterbinden. „Diese illegale Form

des Glücksspiels umgeht die Schutzmaßnahmen, die beim legalen Spiel bestehen. Anders als bei legalen Spielen gibt es keine Verlust- oder Einsatzlimits, keine Abfragen in Sperrdateien und keine gesetzlichen Pausen.“ klärt Sabine-Dittmers-Meyer, 1. Vorsitzende des FGA e.V. auf. Fun-Games sind keine harmlosen Unterhaltungsspiele, sondern verbotene Geldspielgeräte, die für die Veranstaltung von illegalem Glücksspiel verwendet werden.

Appell für den Schutz von Spielern und wirtschaftlicher Stabilität

Die Initiatoren zeigen sich äußerst besorgt über die immer weiter um sich greifende Verbreitung illegalen Glücksspiels und insbesondere der illegalen Fun-Games: „Die wachsende Prävalenz dieser illegalen Praktiken bereitet uns große Sorgen. Sie stellen nicht nur eine ernsthafte Gefahr für die Spieler dar, sondern gefährden auch die wirtschaftliche Stabilität des legalen, staatlich regulierten Glücksspielangebots“ erläutert Andy Meindl, Präsident des Bayerischen Automaten-Verband e.V.

Die brandneue Initiative des BAV, FGA und BENESCH & PARTNER ist ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen illegales Glücksspiel. Durch die Schaffung einer umfassenden Informationsplattform sowie aufklärender Filme hoffen die Initiatoren, das Bewusstsein zu schärfen, Verstöße aufzudecken und einen weiteren Beitrag zur Eindämmung illegaler Glücksspielaktivitäten zu leisten. Die Plattform http://www.illegales-spiel.de ist ab sofort online und steht allen Interessierten zur Verfügung, die dazu beitragen möchten, illegalem Glücksspiel Einhalt zu gebieten.

Bayerischer Automaten-Verband e.V. (BAV)

Der Bayerische Automaten-Verband e.V. setzt sich in Bayern seit über 60 Jahren für die Interessen der Aufstellunternehmer des gewerblichen Automatenspiels ein. Mitglieder erhalten fachliche Unterstützung zu verschiedenen Themen wie Ausbildung und Sozialkonzept. Der BAV vertritt die Interessen seiner Mitglieder auch politisch, um erfolgreiche wirtschaftliche Aktivitäten zu gewährleisten. Der Verband kommuniziert mit Entscheidungsträgern, Behörden und Verwaltungen und unterstützt die Mitglieder bei der Kommunikation.

Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA)

Der Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V. (FGA) vertritt die Interessen der Gastronomieaufstellunternehmer in ganz Deutschland. In gastronomischen Betrieben sind rund 60.000 gewerbliche Geldspielgeräte aufgestellt. Der FGA unterstützt Gastronomieaufstellunternehmen bei Betriebsabläufen, der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und vertritt ihre politischen Interessen. Zudem ist er Ansprechpartner für Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung.

BENESCH Rechtsanwaltspartnerschaft mbB

Die Wirtschaftskanzlei BENESCH & PARTNER berät und vertritt Mandanten in ganz Deutschland und Europa. Sie ist hierbei hochspezialisiert auf den gesamten legalen Glücksspiel- & Sportwettenmarkt und in diesem Segment eine der führenden Kanzleien Deutschlands. Sie veranstaltet jährlich zusammen mit der Zeitschrift für Wett- und Glücksspielrecht (ZfWG) den Deutschen Glücksspielrechtstag in Frankfurt und ist Herausgeber des Praxishandbuchs Glücksspielrecht in Deutschland.

Pressekontakt:
DOORS OPEN
Judith Berkemeyer
Bahnhofstraße 43
82340 Feldafing
Tel.: + 49 157 – 71 73 35 91
[email protected]
https://www.doorsopen.deKONTAKT:
Bayerischer Automaten-Verband e.V.
Geschäftsstelle:
Bahnhofstr. 2
84524 Neuötting
Tel.: + 49 8671 – 9287440
E-Mail: [email protected]

Start


Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer e.V.
Geschäftsstelle
Bahnhofstraße 2
84524 Neuötting
Tel. +49 – 761-479970
E-Mail: [email protected]
https://www.FGAev.deBENESCH Rechtsanwaltspartnerschaft mbB
Habsburger Str. 105
D-79104 Freiburg
Tel. +49 – 761-479970
Fax: + 49 – 761-4799710
E-Mail: [email protected]

Startseite


Original-Content von: DOORS OPEN, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel