2.1 C
Bremen
Donnerstag, 1. Dezember 2022

FW Bremerhaven: #BremerhavenÜbt – Seestadtretter ziehen positives Fazit

Top Neuigkeiten

Bremerhaven (ots) –

Zum Abschluss der Großübung von mehr als 450 Katastrophenschutzkräften in Bremerhaven haben Branddirektor Olaf Jongeling von der Feuerwehr Bremerhaven und Branddirektor Ben Bockemühl vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bei einem gemeinsamen Abendessen ihren Dank an die über 450 eingesetzten Einsatzkräfte ausgesprochen.

Zur Begrüßung fasste Herr Jongeling die Übung passend zusammen: „Ihr habt eine erfolgreiche Großübung sichergestellt, die uns allen zeigt, dass wir in Katastrophensituationen auch Großes leisten können.“ Er ergänzte, dass nur durch gemeinsame Anstrengungen auch zukünftig die vielen Herausforderungen der aktuellen Zeit gemeistert werden können.

Herr Bockemühl zeigte sich ebenfalls begeistert: „Das Besondere an dieser großen Übung war, dass Sie heute bewiesen haben, dass Sie hier miteinander – gemeinschaftlich – arbeiten.“ „Dieses gemeinschaftliche Hand in Hand von so vielen Einsatzkräften – dieses Miteinander – ist genau das, was in Katastrophensituationen notwendig ist. Und sie alle haben das heute eindrucksvoll bewiesen.“

Taucher:innen, Luftretter:innen, Feuerwehr- und Rettungskräfte, Wasserretter:innen, Einsatzleiter:innen, Spezialkräfte mit schwerem Räumgerät, Gefahrgut- und Deichschutzexperten sowie Rettungshubschrauber der Marine und Northern Helicopter trainierten seit Freitag die Zusammenarbeit im Katastrophenfall. Heute verließen die Einsatzkräfte aus Bremen und Niedersachsen die Stadt. Damit endete die große Übung der Ortskatastrophenschutzbehörde Bremerhaven.

Rückfragen bitte an:

Kürzel: KOH

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremerhaven

einsatzbezogene Pressearbeit:
Einsatzleitdienst
Telefon: +49 (0) 471 – 95897 0 (24/7)

allgemeine Presseanfragen:
Sprecher der Feuerwehr
Telefon: +49 (0) 471 – 590 1312
E-Mail: presse-feuerwehr@magistrat.bremerhaven.de

Original-Content von: Feuerwehr Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel