6.9 C
Bremen
Donnerstag, 22. Februar 2024

Fregatte „Hessen“ kommt zum Weihnachtsurlaub nach Hause

Top Neuigkeiten

Wilhelmshaven (ots) –

Am 22. Dezember 2023 um 10 Uhr kehrt die Fregatte „Hessen“ zum Weihnachtsurlaub in ihren Heimathafen Wilhelmshaven zurück. Die „Hessen“ war Teil und zugleich Führungsschiff der Standing NATO Maritime Group 1 (SNMG1), nunmehr umgewandelt in die Very High Readiness Joint Task Force (Maritime) – kurz VJTF (M) – der NATO. Einem Verband aus mehreren internationalen Kampf- und Unterstützungsschiffen. Dieser Verband stellt die Speerspitze der NATO entlang der Nordflanke des Bündnisgebiets dar und kann als eine Art Bereitschaftspolizei oder schnelle Eingreiftruppe im Raum Nordsee, Ostsee und Nordatlantik verstanden werden. „Es ist ohne Frage etwas Besonderes und auch Prägendes, in diesen weltpolitisch unruhigen Tagen Teil der vordersten Verteidigungslinie unseres Bündnisses zu sein und regelmäßig sehr nah an russischen Streitkräften zu operieren.“, sagt der Kommandant Fregattenkapitän Volker Kübsch (44).

Die Fregatte hat in letzten fünf Monaten an drei maritimen Großmanövern teilgenommen und auch darüber hinaus unzählige weitere Übungen in allen Dimensionen des Seekriegs in einem Kriegsschiffverband auch im Zusammenwirken mit Luft- und Landstreitkräften bestritten. Dies erhöhte einerseits stetig die Kampfkraft des Verbands, es demonstriert aber auch Fähigkeiten und Entschlossenheit der NATO nach außen. Neben den drei Großübungen stellten eine Übung mit der Britischen Carrier Strike Group um den Flugzeugträger HMS QUEEN ELISABETH sowie eindrucksvolle Fahrten durch norwegische Fjorde oder innerhalb der Shetland-Inseln Highlights der letzten Monate dar.

Besuche in insgesamt 13 verschiedenen Auslandshäfen konnten die diplomatische und militärische Zusammenarbeit mit den Gastgebernationen hervorheben und gaben der Besatzung die Möglichkeit, neue Kraft zu schöpfen und diese Städte näher kennenzulernen. Dieser Einsatz der „Hessen“ ist aber noch nicht beendet. Nach einer kurzen Weihnachtsphase im Heimathafen läuft die Fregatte in einigen Tagen wieder in ihr Operationsgebiet aus. Bis zum 12. Januar 2024 bleibt das Schiff noch in diesem Einsatzverband, ab dann übernimmt ein Schiff der Spanischen Marine die Führung. Die „Hessen“ hat dann fast 35.000 Seemeilen zurückgelegt. Damit ist es für das Schiff gleichzeitig ein Rekordjahr, in dem sie zusammen mit dem ersten Halbjahr des Jahres 2023 auf etwas mehr als zwei Weltumrundungen, nämlich etwa 45.000 Seemeilen, zurückblicken kann.

Die „Hessen“ läuft mit einer Besatzungsstärke von etwa 230 Soldatinnen und Soldaten ein. Dies schließt neben der eigentlichen Stammbesatzung sowohl den Verbandsführer mit seinem ihn unterstützenden Stab, das Flugbetriebsteam für einen Bordhubschrauber Sea Lynx sowie weiteres Einsatzpersonal wie ein Zahnarztteam und einen Militärpfarrer mit ein.

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
PressearbeitTelefon: 0381 802 51520
Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel