13.8 C
Bremen
Samstag, 24. September 2022

Franchisegeber werden: Experte verrät 3 Tipps, worauf es bei einem guten Franchisesystem ankommt und wie man damit erfolgreich wird

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Die Zahl der Unternehmensgründer in Deutschland steigt wieder. Das zeigt: Menschen wollen ihr eigenes Business führen und selbstständig werden. Die perfekte Gelegenheit für Franchisegeber – sie verfügen bereits über ein schlüsselfertiges Business. Doch wie baut man ein Franchise erfolgreich auf und wie spricht man potenzielle Selbstständige an?

„Wer als Unternehmer expandieren will, greift mit Franchising zu einer risikoarmen und skalierbaren Lösung – wenn man es richtig angeht“, erklärt Christian Becker, Franchise-Experte. Gerne verrät er in diesem Gastbeitrag drei Tipps, wie Unternehmen mit einem Franchisesystem erfolgreich expandieren.

Tipp 1: Die richtigen Fragen stellen!

Wer Franchisegeber werden möchte, muss zuerst seine Geschäftsidee auf Tauglichkeit überprüfen. Um herauszufinden, ob das eigene Business als Franchise geeignet ist, gibt es ganz einfache, aber wichtige Punkte. Bei den Vorüberlegungen hilft es, sich in die zukünftigen Franchisepartner hineinzudenken. Wichtig ist: „Kann ich mich mit dem Business identifizieren? Würde es mir Spaß machen, in dieses Franchisesystem einzusteigen?“

Noch wichtiger als die Frage nach der Motivation ist die Frage nach den Finanzen. Bevor Menschen investieren, wollen sie wissen, welche Kosten auf sie zukommen würden und ob sie mit dem Unternehmen solide Einnahmen erwirtschaften können. Auch die Frage nach der Qualifikation spielt eine große Rolle. Brauchen die Franchisepartner komplizierte Vorkenntnisse oder ist es möglich, sich leicht einzuarbeiten? Zum Schluss muss geklärt werden, ob die Geschäftsidee auch an verschiedenen Standorten funktioniert oder ob sie aus irgendwelchen Gründen zum Beispiel nur an bestimmten Standorten tauglich ist. Können alle Fragen positiv beantwortet werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Franchising einen erfolgreichen Weg zur Expansion darstellt.

Tipp 2: Das Mindset richtig ausrichten!

Franchisegeber zu werden, sollte keine Frage des schnellen Geldes sein. Natürlich ist es wichtig, möglichst schnell Lizenzen zu verkaufen, um zügig einen Return on Investment zu erreichen. Profit sollte aber nicht der Hauptantrieb sein. Viel mehr geht es darum, langfristig zu denken und die richtigen Partner zu finden, denn mit diesen gemeinsam ein erfolgreiches Business aufzubauen, wird Jahre dauern. Ein guter Franchisegeber zeichnet sich also dadurch aus, wirklich passende Partner zu suchen und auch ungeeignete Kandidaten abzulehnen, etwa weil sie nicht den richtigen Unternehmergeist mitbringen. Ebenfalls wichtig ist ein Mindset als Geber, im wahrsten Sinne des Wortes. Welche Hilfestellungen möchte ich langfristig meinen Partnern geben? Welche Trainings werde ich anbieten, welche Unterstützung gebe ich beim Marketing?

Tipp 3: Frühzeitig mit der Gewinnung der Franchisepartner beginnen

Oft hört man, dass es ein Jahr oder länger dauert, bis die ersten Lizenzen verkauft werden können. Nach der Erfahrung von Christian Becker ist es aber grundsätzlich möglich, schon nach wenigen Monaten mit der Franchisepartnergewinnung zu beginnen. Je früher man beginnt, nach Partnern Ausschau zu halten, umso mehr Interessenten finden sich – die Auswahl wird also größer. Wer langfristig denkt, achtet nicht auf schnelle Gewinne, sondern auf die Menschen selbst. Es ist besser, die Interessenten in einem soliden Prozess kennenzulernen und sie vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterzeichnung persönlich zu begleiten. Schließlich investieren Franchisegeber in Schulungen und Coachings, um aus ihren Partnern auch erfolgreiche Unternehmer zu machen. Da sollten es schon die richtigen Menschen sein.

Über Christian Becker:

Christian Becker ist der Gründer und Geschäftsführer der Artemis Franchise GmbH. Er beschäftigt sich seit mehr als zwölf Jahren mit dem Thema Franchise. Um dem Konzept in Deutschland Auftrieb zu geben, gründete er die Artemis Franchise GmbH. Gemeinsam mit seinem Team berät er Unternehmen zu allen Fragen rund um das Franchisemodell. Sie kümmern sich für ihre Kunden um alle Belange beim Aufbau des Franchisesystems: von der rechtlichen Begleitung bis zum Lizenzverkauf. Weitere Informationen unter: https://www.artemis-franchise.com/

Pressekontakt:
Artemis Franchise GmbH
Vertreten durch: Christian Becker (Geschäftsführer)
https://www.artemis-franchise.com
info@artemis-franchise.com

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel