-4.8 C
Bremen
Freitag, 1. Dezember 2023

Bundesforschungsministerin besucht Focused Energy

Top Neuigkeiten

Darmstadt (ots) –

Wollen massiv in Fusionsforschung investieren, damit Fusionskraftwerk in Deutschland Wirklichkeit wird

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat in Darmstadt Focused Energy besucht und sich darüber informiert, wie das führende deutsche Laserfusionsunternehmen die Zukunftstechnologie Fusionsenergie vorantreibt.

„Fusionsenergie ist die riesige Chance, all unsere Energieprobleme zu lösen. Wir wollen massiv in Fusionsforschung investieren, damit ein Fusionskraftwerk in Deutschland schnellstmöglich Wirklichkeit wird“, betonte Bettina Stark-Watzinger und freute sich über die Fortschritte in Darmstadt. So planen das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung und Focused Energy die Einrichtung der weltweit modernsten Laserfusionsforschungsanlage in Hessen.

Doch die von Focused Energy vorangetriebene Lasertechnologie entfaltet ihre Effekte keineswegs erst mit der Marktreife kommerzieller Fusionskraftwerke, sondern bietet bereits in eins bis zwei Jahren ökonomisch tragfähige Anwendungsszenarien Zum Beispiel, wenn es um die zerstörungsfreie Materialprüfung von Brücken oder die Inspizierung von Frachtcontainern in Häfen geht. Neutronenstrahlen durchdringen selbst stärksten Beton, ohne das Bauwerk zu beschädigen.

Eine Milliarde Euro für die Fusionsforschung bis 2028

„Projekte wie unsere Forschungsanlage sind der nächste entscheidende Schritt, damit Deutschland zum Fusionsstandort wird“, sagte Thomas Forner, CEO und Mitgründer von Focused Energy. „In diesem Kontext begrüßen wir auch sehr die Unterstützung der Bundesforschungsministerin für Kernfusion. Ihr kürzlich präsentiertes Förderprogramm und die Mittel von insgesamt über einer Milliarde Euro zeigen, dass Fusionsenergie für die Bundesrepublik eine bedeutende Zukunftstechnologie ist.“

Über Focused Energy

Focused Energy ist ein 2021 von der TU Darmstadt ausgegründetes deutsch-amerikanisches Unternehmen, das in wenigen Jahren eine sichere, saubere und schier unerschöpfliche Energieerzeugung durch laserbasierte Kernfusion ermöglichen wird. Das junge Unternehmen hat seinen Sitz in Darmstadt und in Austin/Texas und beschäftigt die besten Köpfe einschlägiger Forschungsinstitute und Universitäten in Europa und den USA. Focused Energy nutzt die in den vergangenen 30 Jahren in der Fusionsforschung gesammelten Erfahrungen seiner Gründer, gepaart mit der Schnelligkeit eines jungen deutsch-amerikanischen Unternehmens und privaten Investitionen, um die laserbasierte Fusion zur Marktreife zu bringen und den weltweiten Energiehunger zu stillen.

https://focused-energy.world

Pressekontakt:
Michael Zell
Fink & Fuchs AG
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
T: +49 611 74 13 1-(0) 57
E: [email protected]
Original-Content von: Focused Energy GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel