10.8 C
Bremen
Dienstag, 27. September 2022

BPOL-HB: Hunde ohne Besitzer aus den Gleisen gerettet

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Hauptbahnhof Bremen an Gleis 1 und 2, 15.07.2022 / 10:40 Uhr

Die Bundespolizei konnte heute einen Hund (ohne Halter) vor den Gefahren des Bahnverkehrs bewahren. Einem Bahnmitarbeiter war der Hund im Gleisbereich 1/2 aufgefallen. Da er als Triebfahrzeugführer die Situationen und Gefahren im Bahnverkehr einschätzen kann, gelang es ihm den Hund sicher aus dem Gleis zu holen. Danach verständigte er sofort die Bundespolizei und die Kollegen waren nur wenige Minuten später vor Ort. Mit einer mitgeführten Leine konnten die Polizisten den Hund anleinen und dem Hund wurde von einem Reisen sogar Wasser angeboten. Noch während der Aufnahme des Sachverhaltes erschein dann ein Mitarbeiter eines Geschäftes und erklärte sein Chef wäre der Halter des Hundes. Die Streifenbeamten führten den Hund dann zum Geschäft und die Töchter des Inhabers freuten sich über die Rückkehr des Ausreißers.
Sie erklärten, dass „Danny“ ein ehemaliger rumänischer Straßenhund sei. Die Beamten führten noch ein ausführliches Telefongespräch mit dem Halter des Hundes und erklärten ihm und auch den Töchtern vor Ort noch einmal die Gefahren im Gleisbereich und an Bahnanlagen.
Die Töchter verstanden den Appell der Polizisten und schlossen ihren Danny um so fester in Ihre Arme.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Rene Schmidt
Telefon: 0421 16299-746
Mobil: 0173-6783390
E-Mail: bpoli.bremen.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel